Skiing

Continue
Skiing

Skiing

Von ihrem Bandnamen ausgehend, dürften Skiing wohl locker als die Sportskanonen dieser Staffel gelten. Allerdings klingt ihre Musik weder nach Skiunterwäsche noch nach Pulverschnee und steilen Abfahrten. Stattdessen spielen Everett Darling und seine Mitstreiter feinen, leicht verwaschenen Twee-Pop, in den immer wieder Nuancen von Bossa, Punk oder Rachmaninow einfließen. Auf den in nur drei Jahren veröffentlichten drei Alben und zwei EPs ist es Darling dabei gelungen, Leben und Sinnsuche des kreativen Prekariats ebenso in anmutige Melodien zu kleiden, wie den Alltag eines postmodernen, schwulen Mannes.

Considering their band’s name Skiing could easily be called the jocks of this new season. Then again their music doesn’t sound like long underwear, downhill runs and powder snow at all. No, it’s fine, slightly washed-out twee pop with various nuances from bossa and punk to Rachmaninov, that band head Everett Darling and his fellow musicians make. On their already three long-players and two EPs in only two years they have on us over with superb reflexions on the life of the creative precariat and a postmodern gay man.

Bandcamp | Facebook | Tumblr

  • Skiing
  • Skiing
  • Skiing